Background Image

WhatsApp Business – wie ein Messenger die Social Media Stars abhängt.

„Messaging is one of the few things that people do more than social networking.“

Dieses Zitat von Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook, Inhaber von Instagram und WhatsApp, wird durch beindruckende Zahlen untermauert: So beherrschen WhatsApp und Facebook Messenger die Welt in Dingen Messaging. In Deutschland dominiert WhatsApp allein, denn hierzulande nutzen 81% über alle Altersgruppen hinweg favorisiert diesen Messenger-Dienst für ihre tägliche digitale Kommunikation. Dabei geben 45% an, Push-Nachrichten auf dem Sperrbildschirm des Smartphones zu erlauben und 62% teilen über diesen Dienst interessante oder lustige Inhalte. Dies hat zur Folge, dass WhatsApp einen riesen Kommunikationskanal der Deutschen darstellt und kann seit 2016 auch für Unternehmen für die Kommunikation unter dem Deckmantel „WhatsApp Business“ genutzt werden.

 

Wie funktioniert WhatsApp Business für Sie als Unternehmen?

  • Keine Handynummer nötig. Die Festnetznummer reicht
  • Unternehmensprofil erstellen (Webseite, Öffnungszeiten, Adresse, Telefonnummer, Branche, Logo, Impressum, DSE)
  • Gleiche Funktionen wie in WhatsApp (Chat, Sprach- & Videotelefonie), Label-Zuordnung
  • Automatische Begrüßung und Abwesenheitsnachrichten, Schnellantworten
  • Wichtig: Adressbuch wird ausgelesen. Container Lösung oder Mobile Device Management notwendig

 

„WhatsApp hat längst alle Social Media Plattformen überholt. Kommunikation, die vor ein paar Jahren noch via Facebook stattfand, findet jetzt in WhatsApp statt.“

Aus diesem Zitat von Eva Deinert (Bayrischer Rundfunk) geht hervor, dass Sie sich mit Ihrer Kommunikation genau dort aufhalten und platzieren sollten, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält – bei WhatsApp. Über WhatsApp generieren Sie einen „Average Reach to Fans and Subscribers“ von 95% - so hoch wie sonst nirgendwo. Der wohl entscheidendste Faktor, WhatsApp Business anzuwenden, lässt sich in einem besseren Kundenservice sehen. Denn dauert die Beantwortung einer Kundenanfrage via E-Mail meist ein paar Tage, können über WhatsApp Kundenanfragen binnen kürzester Zeit bearbeitet werden. Betreffendes hat einen großen Einfluss auf die Erhöhung der Kundenzufriedenheit und somit auch auf die Markenloyalität, denn Sie sollten nicht vergessen, dass 52% aller Befragten angaben, die Marke wegen eines schlechten Kundenservices schon einmal gewechselt zu haben. Dem steht positiv gegenüber, dass 2018 50 Millionen Anfragen allein mit Hilfe von Chatbots effizient beantwortet werden konnten. Ebenso ist eine hybride Kommunikation möglich. Dabei übernehmen Chatbots die anfängliche Abfrage der häufigsten Anfragen oder erteilen bspw. automatisierte Antworten bei Servicestatus oder Terminvereinbarung. Konnte das Anliegen des Kunden immer noch nicht geklärt werden leitet er die Anfrage an einen Ihrer Spezialisten weiter, der sich dann mit dem Kunden in Verbindung setzt. 

Weitere Nutzungsmöglichkeiten von WhatsApp Business stellen die Kommunikation für Events, Newsletter, IoT (Internet of Things) und eine allgemeine Kommunikation dar. Seien es Informationen zu neuen Produkten, Gewinnspielen, aktuelle Radioplaylisten mit genauen Zeitangaben, Recruiting, Paketservice oder Wetterabfrage– mit WhatsApp Business gibt es quasi keine Grenzen für die Kommunikation mit Ihren Kunden. 
Ist Ihr Interesse geweckt? Wir helfen Ihnen gerne bei der Umsetzung und schöpfen das Potenzial von WhatsApp Business aus. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns!

        

 

 

 

Content Bottom